Gewohntes hinter sich lassen


Natur-Coaching für Fach- und Führungskräfte

Fach- und Führungskräfte von Unternehmen, Behörden und Organisationen profitieren vom Natur-Coaching hinsichtlich persönlicher Zufriedenheit, Leistungsfähigkeit und der sogenannten Soft Skills. Thematisch beschäftigen sich Coachees aus diesem Bereich u.a. mit

  • Selbstbewusstsein und sicherem Auftreten,
  • Entscheidungsfähigkeit und Karriereplanung
  • Konfliktlösungs- und Reflektionsfähigkeit,
  • Teamcoaching statt Teamführung,
  • eigenem Potential- und Ressourcenbewusstsein,
  • Kreativität, Flexibilität, Agilität,
  • Resilienz, auch in Verbindung mit Burnout-/Boreout-Prävention,
  • Entscheidungsfähigkeit und Innovation,
  • der persönlichen Work-Life-Balance.

Der Wechsel der Coachees von der gewohnten Arbeitsumgebung in den Wald erfordert bereits Flexibilität, bietet die Gelegenheit, sich von einer anderen Seite kennenzulernen. Unentdeckte Qualitäten und Fähigkeiten können ganzheitlich erfahren und in der Persönlichkeit verankert werden. Kreativität und Spontanität haben in der Natur Raum und werden gezielt im Coachingprozess gefördert. Die Fähigkeit zum Perspektivenwechsel und zum Umgang mit unerwarteten Situationen ist sowohl für Fach- als auch für Führungskräfte von entscheidender Bedeutung.

Als Burnout-/Boreout-Prävention bietet das Natur-Coaching offensichtliche Vorteile: Bewegung im Freien und eine ganzheitliche Wahrnehmung finden statt, Resilienz, Energiekreislauf und Kräftegleichgewicht sind in der natürlichen Umgebung selbstverständlich zu beobachten und bieten Impulse für die eigene Person. Bei akutem Burnout ist von regelmäßigen Coaching-Treffen über einen längeren Zeitraum auszugehen; aber bereits nach wenigen Stunden Aufenthalt und Arbeit im Wald können Betroffene bereits oft von spürbarer Entlastung berichten.

Eine eigene Entwicklung ist das CoachTraining, ein Coachingtreffen mit dem Ziel außer der Bearbeitung des eigenen Anliegens, einen ersten Einblick in die Möglichkeiten von Mediation und Coaching als Führungsmethoden in Teams zu erhalten. Bitte informieren Sie sich dazu unter Training, CoachTraining.

Ich biete an, das Coachingtreffen ganz oder in Teilen als Supervision für die eigenen Coaching-Erfahrungen im Team zu gestalten. Die Erfahrung als Coachee ist maßgeblich für das Coachen der eigenen Teamkollegen; nur wer diese Erfahrung gemacht hat, ist in der Lage, die Methoden selbst gewinnbringend und aus Überzeugung anzuwenden und umzusetzen. So ist die Selbsterfahrung im eigenen Coachingprozess gleichzeitig ein Stück Weiterbildung.

Bitte nehmen Sie wegen eines individuellen Angebots Kontakt mit mir auf.

in der Natur bewegen: ausgetretene Wege verlassen und den Raum erweitern
mit der Natur arbeiten: sich durch Ungeplantes und Ungenormtes herausfordern lassen
durch die Natur bewegt werden: innere und äußere Ressourcen ganzheitlich entdecken und erfahren

ce logo