Coachingmethoden


Wie wird gearbeitet?

Innere Haltung im Coachingprozess:

Auf Augenhöhe.
Verantwortlich, ganzheitlich, selbstwirksam.
Mit Respekt vor den Ressourcen und der Kompetenz jedes Menschen.

Meine innere Haltung ist vom systemischen Ansatz geprägt. Sehr gut Lesbares dazu finden Sie bei Mechtild Erpenbeck, “Wirksam werden im Kontakt”. Besonders wichtig ist mir das gegenseitige Vertrauen, dafür ist die Vertraulichkeit selbstverständliche Grundvoraussetzung und Basis meiner Arbeit.

Ich bin vom ganzheitlichen Konzept des Natur-Coachings überzeugt und wende schwerpunktmäßig die von C. Gans entwickelten bzw. adaptierten Interventionen an. Die Wirksamkeit, Effektivität und raumgebende Zugewandtheit dieser Interventionen konnte ich während meiner Ausbildung aus Sicht des Coachs, der Coachee und der Beobachterin intensiv erleben. Die Methoden basieren zum Teil auf klassischen Interventionen der systemischen und hypnosystemischen Schule oder greifen diverse NLP-Techniken auf.
Natur-Coach Logo
Weitere Grundlagen: Kommunikationsmodelle von Schulz von Thun, Techniken von Carl Rogers, Steve de Shazer, systemische Interventionen nach Schweitzer/von Schlippe, das Harvard-Modell nach Roger Fisher und William L. Ury, Techniken nach Prior, Ideen aus dem Zürcher Ressourcen Modell ZRM® sowie persönliche Anregungen weiterer Berater, Coachs, Mediatoren, Therapeuten und fähiger Menschen vielfältiger Fachrichtungen. Eigen- und Weiterentwicklungen ergänzen mein Methodenspektrum.

Individuelle Unterstützung für Individualisten

Generell habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Umgebung, sei es draußen oder drinnen, einen signifikanten Anteil am Coaching- und Trainingsprozess hat. Aus diesem Grund verwende ich große Sorgfalt auf die Auswahl der Gegend oder die Vorbereitung von Räumen. Diese vorbereitenden oder auswählenden Arbeiten gehören zu meinem ganzheitlichen Ansatz und würdigen den Menschen mit all seinen Sinnen. Sicherheit, Vertrauen und Fähigkeit zur Offenheit werden durch die Umgebung nachhaltig beeinflusst. Falls für den Coachee passend, arbeite ich natürlich auch Indoor und wähle passende Interventionen oder kombiniere das Arbeiten in der Natur und in Räumen.

Hier als Einblick einige Interventionen / Techniken / Übungen:

Aktivierung der Sinne - Aufmerksamkeitsübung
Symbolarbeit, Ressourcenweg, Hindernis-Lösungsweg
Aphorismen und biblische Texte im Lösungsprozess
Naturaufstellungen (in Anlehnung an den systemischen Ansatz)
Förderung der Körperwahrnehmung (auch Anleihen aus dem Kampfsport)
Steuerung von Emotionen über Bewegung und Haltung
Entscheidungsfindung über Körperwahrnehmung
Fragetechnik nach Steve de Shazer, Future Pace
Wahrnehmungspositionen nach Robert Dilts
intuitives Bogenschießen, Seilkonstruktionen
kreatives Arbeiten, Musik, auditive Wahrnehmung

Der Austausch mit Kollegen und Kolleginnen sowie kontinuierliche Weiterbildung bilden ebenfalls die Grundlage für professionelle Arbeit. Die Interventionen wähle ich unter Berücksichtigung der Persönlichkeit und Veranlagung der jeweiligen Coachees, thematisch passend und nach meinen Erfahrungen und Schwerpunkten.

ce logo