Den eigenen Aktionsradius ausloten


Konstruktive Konfliktberatung

Konfliktberatungen sind in folgenden Konstellationen erwünscht oder auch erforderlich:

  • Sie fühlen sich von einer Konfliktsituation unsicher, emotional bedrängt und wünschen sich einen neutrale Gesprächspartnerin.
  • Sie möchten sich auf ein Lösungsgespräch gut vorbereiten.
  • Verschiedene Konfliktlösungsmethoden sollen ausgelotet werden.
  • Nur eine Konfliktpartei ist zu einer Mediation bereit.
  • Es ist Ihnen unklar, ob Coaching an eigenen Themen, eine Mediation oder das Erlernen von Techniken der richtige Weg ist - oder eine Kombination?

In der Konfliktberatung besteht die Möglichkeit, in einem vertraulichen Gespräch mit der Mediatorin den Konflikt ausführlich zu schildern. Die Klientin profitiert in mehrfacher Hinsicht bereits von der Konfliktschilderung, indem sie

  • die Konfliktentstehung für Dritte verständlich darlegt,
  • sich über den eigenen Standpunkt klar wird und diesen auch formuliert,
  • den Standpunkt der anderen Konfliktpartei durchdenkt und in Worte fasst.

Die Mediatorin wird sich in der Beratung zunächst also ein umfassendes Bild vom Konflikt verschaffen. Hier sind vor allem Fragetechniken und der Wechsel von Wahrnehmungspositionen durch die Klientin wesentlich. Offene Fragen und die Betrachtung des Konflikts von unterschiedlichen Positionen - bei weitem nicht nur aus Sicht der anderen Konfliktpartei - klären für die Mediatorin und den Klienten die Situation. Dies ist oft bereits die wesentliche Grundlage für eine konstruktive Ausgangsbasis.

versuchen
den Konflikt
und eigene Möglichkeiten
in Worte zu fassen
Perspektive

Anschließend erarbeiten wir gemeinsam die hinter dem Standpunkt der Klientin liegenden Interessen und Anliegen. Die vertrauliche Gesprächssituation - gerne auch in Bewegung im Freien - lässt zu, Gefühle wahrzunehmen oder zu zeigen; in der Regel sind bei gravierenden Konflikten immer Gefühle im Spiel oder sogar Auslöser der Konflikte. Wir klären gemeinsam, ob die Vorbereitung eines Gesprächs mit der anderen Konfliktpartei, das Erlernen von Kommunikationstechniken oder auch das Bearbeiten der wahrgenommenen Themen und Gefühle Priorität hat.

Hier setzen wir gemeinsam an und finden das bestmögliche weitere Vorgehen.

ce logo